Corinna Harfouch liest aus Arno Schmidts „Seelandschaft mit Pocahontas“

Corinna Harfouch Foto Markus Wissmann shutterstock web

Datum

24.09.2024

Uhrzeit

19:00 Uhr

Zusammengefasst

Die Geschichte einer spontanen und flüchtigen Sommerliebe in der niedersächsischen Seelandschaft – die viel-leicht zärtlichste Prosa Arno Schmidts.

Seelandschaft mit Pocahontas

Die Geschichte einer spontanen und flüchtigen Sommerliebe in der niedersächsischen Seelandschaft – die vielleicht zärtlichste Prosa Arno Schmidts.

Joachim, Schriftsteller und Atheist, verbringt zusammen mit seinem Freund Erich im Sommer 1953 ein paar Urlaubstage am Dümmer, einem niedersächsischen See. Als sie Annemarie und Selma, zwei junge Sekretärinnen, kennenlernen, versuchen die beiden ehemaligen Kriegskameraden ihr Glück. Joachim und Selma verlieben sich ineinander. Gemeinsam paddeln sie auf dem See und verlieren sich in erotischen Traumwelten. Doch immer wieder durchbrechen die rotzigen Kommentare Joachims zu Christentum und Adenauerrestauration das sommerliche Idyll und tauchen die Realität der 50er Jahre in unbarmherzig grelles Licht. Wie stark die gesellschaftlichen Konventionen sind, muss Joachim am Ende selbst schmerzhaft erfahren.

Corinna Harfouch gehört zu den bedeutendsten Schauspielerinnen Deutschlands. Sie glänzt seit Jahren als oft distanziert und unnahbar wirkende Charakterdarstellerin in unterschiedlichsten anspruchsvollen Rollen. Ob als eiskalte Nazi-Ehefrau Magda Goebbels im Bernd Eichinger Film „Der Untergang“ oder als „Lebedame“ und später verurteilte Mörderin im gleichnamigen Film „Vera Brühne“ – Corinna Harfouch überzeugt stets als grandiose Schauspielerin. Seit Ostern 2023 ermittelt sie als Kommissarin Susanne Bonard im Berliner „Tatort“.
Für ihre künstlerische Arbeit erhielt Harfouch zahlreiche Auszeichnungen. Darunter den Grimme-Preis als beste deutsche Schauspielerin oder auch den Deutschen Filmpreis.

Dass sich Corinna Harfouch einmal für den Schauspielberuf entscheiden wird, war in jungen Jahren nicht selbstverständlich. Nach ihrem Abitur in der DDR und einer Ausbildung zur Krankenpflegerin begann Harfouch an der TU Dresden zunächst ein Studium zur Textilingenieurin. Allerdings entscheid sie sich bald um und wechselte an die Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Nach der Wende wurde Corinna Harfouch zunächst an Berliner Bühnen zum gefeierten Star und startete von dort aus ihre beeindruckende Film- und Theaterkarriere.

Eintritt: 8,- Euro / ermäßigt 6,- Euro / Mitglieder tim-Förderverein 3,- Euro. Alle Preise zzgl. VVK-Gebühr.

Hinweis:
Mit Erwerb des Tickets zur o. g. Veranstaltung erhalten Sie am Veranstaltungstag freien Eintritt in die Sonderausstellung „Kleider. Geschichten. Der textile Nachlass von Arno und Alice Schmidt“ bis 19.00 Uhr.

Bildnachweis: Markus Wissmann / shutterstock