• mit-tim-im-tim-fuehrungen-schulen-museumspaedagogik

Mit Tim im tim

Zielgruppe: 3. bis 5. Klasse
Dauer: 1 Stunde (Führung) bzw. 2 Stunden (Führung mit Aktivteil)
Teilnehmerzahl: 12 - 25 Teilnehmer (ab 26 Teilnehmer wird die Gruppe geteilt)
Führungsgebühr: 5 Euro pro Person

Die Führung „Mit Tim im tim“ ist in eine Rahmengeschichte gebettet. Der Museumspädagoge schlüpft bei dieser Führung in die Rolle des Tim, eines Arbeiterjungen, der Ende des 19. Jahrhunderts in der AKS als Aufstecker der Spulen am Selfaktor, einer Spinnmaschine arbeitete.
Beim Rundgang mit Tim erläutert dieser folgende Themen:

  • AKS – ein Beispiel für die über 30 Textilfabriken, die es einst in Augsburg gab: Bestandteile einer solchen Fabrik (Produktions- und Lagerhallen, Wohnungen, Schulen etc. für die Arbeiterfamilien)
  • Historische Einordnung mittels Zeitleiste
  • Arbeitsbedingungen in einer Fabrik (Arbeiter/innen sind Männer, Frauen und Kinder, Arbeitszeit, Urlaubzeit)
  • Maschinen erleichtern die Arbeit: Selfaktor im Vergleich zur Handarbeit
  • Maschinen erleichtern die Arbeit: das Prinzip des Webens und seine Umsetzung am Webstuhl (mit Vorführung eines Webstuhls aus der Zeit des Tim)
  • Maschinen erleichtern die Arbeit: Strickmaschinen zum Ausprobieren
    In die Führung sind außerdem verschiedene Sequenzen integriert, bei denen die Kinder selbst aktiv werden.

Inhalt des Aktivprogramms
Im Anschluss an die Führung können die Kinder unter Anleitung im museumspädagogischen Werkraum ein Bändchen weben. Hierbei kommen Webkarten zum Einsatz, die nach Hause mitgenommen werden können. So ist gewährleistet, dass auch diejenigen, die nicht so schnell mit der Arbeit vorankommen, das Bändchen in der Schule oder zuhause fertig stellen können.

Lehrerhandreichung (PDF)
Allgemeine Informationen (PDF)

Buchungszentrale
Di - Fr, jeweils 10 - 15 Uhr
Telefon (0821) 81001-50