• Augsburg-2040-header
  • Augsburg-2040-header-1
  • Augsburg-2040-header-2
  • Augsburg-2040-header-3
  • Augsburg-2040-header-4
  • Augsburg-2040-header-5

Sonderausstellung

Augsburg 2040 – Utopien einer vielfältigen Stadt
Mitte Mai bis Oktober 2019

Ab Mai 2019 wird das tim noch mehr als sonst zu einer wahren Zukunftsmaschine. Wie soll unser Leben in rund 20 Jahren in einer vielfältigen Stadt aussehen? Wie werden wir arbeiten? Wie wohnen wir? Wie entwickeln sich unsere Städte? Wie gelingt vor allem das Zusammenleben in einer bunten Gesellschaft? Genau um solche Fragen geht es bei der Ausstellung „Augsburg 2040 – Utopien einer vielfältigen Stadt“.

An dem Projekt beteiligen sich viele unterschiedliche Gruppen der Stadtgesellschaft und planen und gestalten daran mit. Ziel ist es, das Ausstellungsformat partizipativ zu entwickeln, d.h. gemeinsam mit zahlreichen Community-Vertreter*innen, die die gesellschaftliche Diversität einer Stadt widerspiegeln – einer Stadt, in der bald die Menschen mit Migrationshintergrund die demographische Mehrheit bilden werden. Das Ausstellungsprojekt fängt diese kommende Realität mit ihren wesentlichen Handlungsfeldern ein in der Auseinandersetzung mit der Politik, dem Integrationsbeirat, der Stadtplanung, dem sozialen Wohnungsbau, den Religionsverantwortlichen, zahlreichen NGOs und Kulturschaffenden in Augsburg. Dabei geht es um die Erarbeitung von positiven Utopien einer demokratischen Stadtgesellschaft, die gerade aus ihrer Vielfalt schöpferisches Potential bezieht.

Partner