WARMING THE CITY BY 1°C mehrtägige Veranstaltung

Mikro Utopien im öffentlichen Raum

Beginn
23. Juli 2021 – 25. Juli 2021 ganztägig
2021-07-23T00:00:00+02:00
2021-07-26T00:00:00+02:00
Ort
Staatliches Textil- & Industriemuseum Augsburg (tim)
Kosten
Teilnahme kostenlos
  • utb_header

 

Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Erwärmung der Erde und der Kälte, die unsere gegenwärtige Gestaltung des Lebens auf dem Globus durchzieht? Könnte es sein, dass die Erde fiebert, in Reaktion auf die teils bedrohliche Absenkung der Temperatur in vielen Bereichen des täglichen Lebens: in gesellschaftlichen Strukturen, in Ökonomie und Arbeitswelt, in unserer Kommunikation, im Bereich der Architektur, im Umgang mit Tier und Pflanze, mit Zeit? [warmingtheglobe.org]

Die Stadt Augsburg ist unser Atelier. Wir spüren zunächst Situationen im urbanen Leben auf, die wir als unterkühlt empfinden, denen es an Wärme fehlt: gesellschaftlich, sozial, architektonisch, usw. Auf ausgewählte Situationen reagieren wir spontan mit den Mitteln der Kunst. Wie können wir ihnen wieder mehr Wärmecharakter verleihen? Welche Reaktionen entstehen? Wie kann Kunst zu einem Wandel beitragen?

Der Workshop ist praxis-orientiert und findet ihm Rahmen der Ausstellung „Who cares? Solidarität neu entdecken“ statt. Die individuellen Arbeitsprozesse werden intensiv unterstützt. Kleine Arbeitsgruppen sind möglich. Vorkenntnisse werden nicht erwartet, jedoch Neugier und Freude am Ausprobieren.

Juliane Stiegele, UTOPIA TOOLBOX ®

Termine:

Freitag 23.7. 16 – 18 h
Samstag 24.7. 10 – 16 h
Sonntag 25.7. 10 – 14 h

Eine Teilnahme ist nur durchgängig möglich.

Der Workshop ist kostenlos.
Die jeweils anfallenden Materialkosten ihres Projektes tragen die Teilnehmer:innen jedoch selbst.

Anmeldung erforderlich unter Tel: 0821-81001-526 (Di.-So. 9:00 bis 18:00)

 

  • logoleiste_one_degree